Aktuelle Ausstellung

Zur künstlerischen Arbeit:

Die filigran gezeichneten, gedruckten und gesprühten Netze und organisch wirkenden Strukturen in den Arbeiten von Birgit Krins-Gudat stehen stellvertretend für Beziehungen zwischen den Menschen, ihre Interaktionen und Abhängigkeiten untereinander.

Die Beschäftigung mit diesen Themen wird bildnerisch in großformatigen, figurativ-abstrakten Zeichnungen, oft in Kombination mit experimentellen Techniken umgesetzt. Dabei entsprechen die bewegten Linien, die sich schichten und bei näherem Hinsehen einen Kosmos aus Strukturen und Formen entstehen lassen, der Komplexität und Vielfalt der menschlichen Verhaltens- und Denkweisen. Sie stehen für Kraft, Energie, Entwicklung, Zerstörung, Auflösung.  Es sind Lebens- und Erfahrungslinien und sie zeigen all die Vernetzungen, Verflechtungen und Verstrickungen.

 

14 + 6 =